Gent - die Schöne an der Schelde

Gent ist nach Antwerpen die zweitgrößte Stadt Belgiens. Die Genter Bürger kamen im Mittelalter durch den Tuchhandel zu großem Reichtum. Hinzu kamen das Flachs- und Leinengewerbe und das von der Stadt erworbene Stapelrecht auf Getreide. Mit diesen Einnahmen schufen die Genter ihre monumentalen Gebäude wie die Tuchhalle, den St.-Joris-Hof (ältestes Hotel Europas) und den Belfried.
Im Hof ten Walle, dem späteren Prinzenhof wurde am 24. Februar 1500 der spätere Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Karl V. geboren.
Nach der Stadtführung bleibt Zeit, für eigene Erkundungen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, den weltberühmten Genter Altar in der Kathedrale St. Bavo zu besichtigen. Der 1432 enthüllte Genter Altar oder mit vollem Titel „Die Anbetung des Lamm Gottes“ ist auf Eichentafeln gemalt und galt in Teilen schon mehrmals als verschollen. Aber er kehrte nach Gent zurück und gilt als eines der Meisterwerke der Gebrüder van Eyck.
Eintritt in die St. Bavo Kathedrale und Führung mit Audioguide "Genter Altar" 16€ pro Person. (Extrakosten).

Die Fahrt findet an zwei Terminen statt. Bei beiden Fahrten sind die Leistungen gleich.

Diese Fahrt ist nicht für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet.

Mindestteilnehmerzahl:     25 Personen

Leistungen:
Busfahrt, Stadtführung (ca. 1,5h), Informationsmaterial, qualifizierte Reiseleitung

Termin:                                    28.09.2024
Preis:                                         79€ pro Person
Anmeldeschluss:                   28.08.2024
Abfahrtsorte:                         Düsseldorf, Dormagen, Grevenbroich

Termin:                                    03.10.2024 (Tag der dt. Einheit)
Preis:                                         79€ pro Person
Anmeldeschluss:                    03.09.2024
Abfahrtsorte:                          Langenfeld, Düsseldorf, Meerbusch

Extrakosten: Eintritt in die St. Bavo Kathedrale und Führung mit Audioguide "Genter Altar" 16€ pro Person. Bitte geben Sie bei der Buchung an, ob Sie den Genter Altar besichtigen möchten.

Fotos: pixabay.com