Literatour - Auf den Spuren Düsseldorfer Autoren


Spazieren Sie mit uns durch die Düsseldorfer Alt- und Carlstadt und erfahren an ausgewählten Standorten welche namhaften Autoren eng mit unserer Stadtgeschichte verknüpft sind. Beispielsweise der Dichter Christian Dietrich Grabbe, der mit dem Lyriker und Leiter des Düsseldorfer Stadttheaters Karl Immermann befreundet war. Beide trugen zum Ruhm der Schriftsteller- und Theaterszene in der Stadt am Rhein bei. Aber auch der Weltumsegler und Reiseschriftsteller Johann Georg Forster sowie Clemens Brentano hatten eine Bindung zu Düsseldorf insbesondere zum Stadtteil Carlstadt. In diesem Stadtteil, der Mitte des 16. Jahrhunderts entstand, befinden sich zahlreiche hervorragend erhaltenen Stadtpalais‘ und Bürgerhäuser.
Natürlich spielt auch Heinrich Heine eine Rolle und Sie erfahren welche Verbindung es zwischen Heine und der Kaiserin von Österreich Elisabeth gab. Am Ende der Führung kehren wir in das Bistro Klosterhof im Maxhaus ein. Dieses war einst ein Kloster der Franziskaner und ist heute ein ganz besonderer, kulinarischer Ort inmitten des historischen Stadtkerns. Im glasüberdachten, lichtdurchfluteten Klosterinnenhof genießen Sie Apfeltörtchen und Kaffee – ganz wie Heinrich Heine einst!

Leistungen:
Stadtführung zum o.g. Thema
Informationsmaterial
1 Apfeltörtchen und eine Tasse Kaffee (oder Tee)

Termine:                               werden im Mai bekanntgegegeben

Beginn:                                 12.30h
Treffpunkt:                           Am Schloßturm auf dem Burgplatz in der Altstadt
Preis:                                     29€ pro Person
Anmeldeschluss:               
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen


„Jeder Mensch ist ein Künstler"
Auf den Spuren von Joseph Beuys in Düsseldorf


Joseph Beuys wurde 1921 in Krefeld geboren und wuchs in Kleve auf. Bereits in der Schule fiel sein zeichnerisches Talent auf. 1941 meldete er sich freiwillig für den Kriegsdienst und kehrte 1945 nach Kleve zurück, wo er Mitglied im Niederrheinischen Künstlerbund Kleve wurde. Bald darauf zog er nach Düsseldorf und wurde an der renommierten Kunstakademie aufgenommen. Hier begann er sein Studium der Malerei und Bildhauerei. Schon während des Studiums begann er, politisch aktiv zu werden und war später an der Gründung der Partei "Die Grünen" beteiligt. Er war Maler, Bildhauer, Lehrer, Aktions- und Installationskünstler. Seine Einstellung zur Kunst und zum Kunstbegriff waren und sind umstritten - aber das genau wollte Joseph Beuys auch.
Diese Führung führt Sie entlang wichtiger Lebens- und Wirkungsstätten des Ausnahmekünstlers.

Leistungen:
Stadtführung auf den Spuren von Joseph Beuys (ca. 2h)
Informationsmaterial über Düsseldorf

Termin:                                29.06.2024
Preis:                                     19€ pro Person
Beginn:                                 14h
Anmeldeschluss:               20.06.2024
Treffpunkt:                          Johannes-Rau-Platz

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen


Europa in Düsseldorf

Internationales Flair in der Landeshauptstadt

In unserer Stadt finden sich die Spuren deutscher und internationaler Geschichte. Auf diesem Rundgang lernen Sie das internationale Düsseldorf und die europäische Vernetzung kennen. Zahlreiche Zeugnisse der Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur begegenen uns im Stadtbild. Oftmals unbeachtet, zeugen sie doch doch von unserer internationalen Geschichte. Allen voran der Rhein, der als internationale Wasserstraße damals wie heute diverse Länder miteinander verbindet und Grundlage für das Wachstum der Landeshauptstadt  war. Oder der Düsseldorfer Schriftsteller Heinrich Heine, der in seiner Wahlheimat Frankreich die Geschehnisse in Deutschland kritisch beobachtete.

Leistungen:
Stadtführung (ca. 2h)
Informationsmaterial über Düsseldorf

Termin:                                wird im Mai bekanntgegeben
Preis:                                     19€ pro Person
Beginn:                                 14h
Anmeldeschluss:               
Treffpunkt:                           Filmmuseum, Schulstraße 4
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen


Foto Copyright Henriette Brückmann











Foto: Henriette Brückmann